Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.

Logo vom Bürgerverein St. Georg
Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.

Seiten

  • Stadtteil
  • Über uns
  • Der Vorstand
  • “Blätter”
  • Fotoalbum
  • Kategorien

  • Allgemein
  • Alltag
  • Bildung
  • Bürgerreportage
  • Freizeit
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Hansaplatz
  • Kultur
  • Lange Reihe
  • Politik
  • Schule
  • Senioren
  • Sport
  • Vereinsleben
  • Wirtschaft
  • Suchen

    Anmelden

    Ein historisches Ensemble an der Alster ist verschwunden.

    Von Martin Streb, 10.08.2015.

    Die Häuser An der Alster 35+37+38 sind komplett abgebrochen worden. Nur Nr. 36 ist als einsamer Zahn übrig geblieben. Das letzte Stück Hamburg An der Alster aus der Mitte des 19.-Jahrhunderts ist verloren.

    Es gab Planungen, die wenigstens die Fassaden gerettet hätten. Natürlich wäre das so eine Art potemkinsches Dorf, denn hinter den Fassaden wären moderne Luxuswohnungen entstanden. Aber die originale Nutzung war tatsächlich auch nicht anders. Es waren Luxuswohnhäuser reicher Familien aus der Innenstadt.

    Wir hatten gehofft, dass die Fassaden historisch exakt wiederhergestellt würden. Nun erkennen wir aber nur moderne Fassaden mit Anklängen an die Historie. Wie konnte das genehmigt werden? Welche Zwänge wurden aufgebaut? Es gibt doch auch und sogar in der Nachbarschaft Beispiele, bei denen die Fassade und damit Maßstab und Textur und die Spur der Vergangenheit erhalten blieben.

    Martin Streb

     
    Impressum

    Dies ist die Website des Bürgervereins zu St. Georg von 1880 e.V.
    Betreiber dieser Site

    Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.
    1. Vorsitzender Markus Schreiber
    Schatzmeister Roland Rotermund

    Copyright
    Sämtliche Inhalte der Website www.buergerverein-stgeorg.de, Texte und Fotos - außer es wurde ausdrücklich auf ein freies Kopieren hingewiesen - sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte ist nur mit schriftlicher Genehmigung zulässig.