Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.

Logo vom Bürgerverein St. Georg
Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.

Seiten

  • Stadtteil
  • Über uns
  • Der Vorstand
  • “Blätter”
  • Fotoalbum
  • Kategorien

  • Allgemein
  • Alltag
  • Bildung
  • Bürgerreportage
  • Freizeit
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Hansaplatz
  • Kultur
  • Lange Reihe
  • Politik
  • Schule
  • Senioren
  • Sport
  • Vereinsleben
  • Wirtschaft
  • Suchen

    Anmelden

    DAS SIEHT JA AUS WIE IM KRIEG

    Von Buerger von St. Georg, 19.04.2015.

    Das sagen ältere Passanten An der Alster, wenn sie die großen Baulücken sehen, die durch Abbrüche entstanden sind.

    An der Alster 57/63 ist ein Bürogebäude bereits im Bau. Es wird einen hohen und breiten Durchgang zur neuen Mietwohnbebauung in Blockinnern mit Verbindung bis in die Koppel und zur Alstertwiete erhalten.

    An der Ecke An der Alster/Schmilinskystraße soll ebenfalls ein Bürogebäude entstehen. Es wird auch die Konferenzräume für das Hotel Le Royal Meridien bereitstellen.

    An der Alster 37/38 sollen hinter den wieder hergestellten historischen Stadthausfassaden Luxuseigentumswohnungen erstellt werden.

    Es geht aber noch weiter. An der Alster 41 wird das Bürogebäude zusammen mit dem an der Koppel abgerissen. Vorne soll ein Bürogebäude gebaut werden. Hinten an der Koppel sind 37 Wohnungen von einer Baugenossenschaft geplant. 30 davon im 1. Förderweg finanziert, also für Menschen und Familien mit schmalem Einkommen mietbar. Das ist ein Erfolg nach langen Auseinandersetzungen.

    Die Redaktion

     
    Impressum

    Dies ist die Website des Bürgervereins zu St. Georg von 1880 e.V.
    Betreiber dieser Site

    Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.
    1. Vorsitzender Markus Schreiber
    Schatzmeister Roland Rotermund

    Copyright
    Sämtliche Inhalte der Website www.buergerverein-stgeorg.de, Texte und Fotos - außer es wurde ausdrücklich auf ein freies Kopieren hingewiesen - sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte ist nur mit schriftlicher Genehmigung zulässig.