Bürgerverein St. Georg

Logo vom Bürgerverein St. Georg
Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.

Seiten

  • Stadtteil
  • Über uns
  • Der Vorstand
  • “Blätter”
  • Fotoalbum
  • Kategorien

  • Allgemein
  • Alltag
  • Bildung
  • Bürgerreportage
  • Freizeit
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Hansaplatz
  • Kultur
  • Lange Reihe
  • Politik
  • Schule
  • Senioren
  • Sport
  • Vereinsleben
  • Wirtschaft
  • Suchen

    Anmelden

    Auf der Suche nach der Stille

    Von Buerger von St. Georg, 24.12.2014.

    Wie alle alten Leute wache ich früh morgens um  5 Uhr auf. Ein langes Arbeitsleben war das notwendig, um den Tagesablauf in den Griff zu kriegen und immer mit dem Wunsch verbunden noch ein paar Minuten im Bett zu bleiben. Jetzt könnte ich liegen bleiben, aber die Stille lässt mich nicht zur Ruhe kommen. Mein Mann steht auf, bringt Unruhe in die Wohnung. Ich bereite das Frühstück, bei Duschgeräuschen und Fragen, wo ist mein Hemd, ist die Zeitung schon da, kannst Du heute noch Bier kaufen und andere Alltäglichkeiten reißen mich aus der Stille, die ich gar nicht will. Er geht in sein Büro und ich bin allein mit Radio und Fernsehen.

    Ich möchte Anregung aus der Stille, Ablenkung, wahrgenommen werden, leben in Kommunikation. Die finde ich auf der Straße beim einkaufen. Meine Suche nach Stille, in sich gehend beginnt.

    Im Bahnhof gibt es einen Raum der Stille. Die Dame der DB-Auskunft in der Wandelhalle sieht mich verwundert an, als ich Frage wo denn der Raum der Stille ist.  Sie weiß es nicht. Die Tafel in der Wandelhalle hat keinen Hinweis. Ich gehe zum Südsteg, auch da ist der Mann an  der Auskunft ahnungslos. Ich finde am Durchgang zur Mönkebergstraße  an einer Tür einen kleinen  Hinweis, Raum der Stille. Die Tür ist verschlossen und auf klingeln öffnet niemand. Der Verkäufer des orientalischen Ladens nebenan erklärt mir radebrechend, Dame nicht immer da, vielleicht versuchen später. An 4 Tagen zu unterschiedlicher Uhrzeit habe ich es versucht, ob Christen, Muslime, Wegelagerer oder gestresste Reisende dort einen Moment der Stille finden könnten. Vergebens, die Tür ist verschlossen.

    Dann führt mich mein Weg zur evangelischen Dreieinigkeitskirche an der Kirchenallee. Die Kirchentür ist  verschlossen, Christus hin oder her, ich muss bis sonntags bis zum Gottesdienst warten. Ein Moment der Stille ist mir versperrt.

    Auf meinem Zettel steht noch einkaufen im Lindenbasar. Die Zentrumsmoschee ist geöffnet. Ich gehe vorbei am Barbier und der Buchhandlung mit vielen Büchern auf Arabisch. Ich traue mich ins Treppenhaus im 1. Stock, wo  der Gebetssaal ist. Nur für Männer? Keiner ist da. Ich ziehe meine Schuhe aus. Stille. Der Saal für Frauen ist ein Stock höher, er ist verschlossen. Unten im Restaurant kaufe ich mir eine Suppe und einen Tee und setze mich an einen Tisch. Um mich herum nur verwundert dreinblickende alte Männer. Stille herrscht. Einer kommt und bedeutet mir sehr freundlich, mein Platz wäre hinter der Verkleidung am anderen Ende des Restaurants. Dort steht ein Schild mit der Aufschrift: für Familien. Ok, ich setze mich in aller Stille dort  hin und bin allein.

    Auf meinem Weg nach Hause liegt noch der Marien Dom, er ist geöffnet. Mit aller Kraft meines Rheumaarms öffne ich die wuchtige Tür, ein helles Gewölbe strahlt Ruhe aus und Stille. Ich zünde zwei Kerzen an, kann ja nicht schaden. Beichten kann ich nicht, warum auch. Ich habe kein schlechtes Gewissen. Plötzlich wird die Stille durch die Übung des Organisten unterbrochen. Die Atmossphäre ist still, laut und wunderschön.

    Zu Hause angekommen bin ich allein. Stille umgibt mich. Aber eigentlich suche ich Kommunikation aus der Stille. .

    Lasst uns miteinander Stille suchen  und  miteinander leben.

    Fröhliche Weihnachten,

    I.F.-B

     
    Impressum

    Dies ist die Website des Bürgervereins zu St. Georg von 1880 RV
    Betreiber dieser Site

    Bürgerverein zu St. Georg von 1880 RV
    c/o 1. Vorsitzender Martin Streb
    Tel. 040 - 24 85 86 12
    Schatzmeister Peter Ulbricht   Webmaster Christoph Korndörfer
    Tel. 040 - 46 31 52                  Tel. 040 - 28 03 475


    Copyright
    Sämtliche Inhalte der Website www.buergerverein-stgeorg.de, Texte und Fotos - außer es wurde ausdrücklich auf ein freies Kopieren hingewiesen - sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte ist nur mit schriftlicher Genehmigung zulässig.