Bürgerverein St. Georg

Logo vom Bürgerverein St. Georg
Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.

Seiten

  • Stadtteil
  • Über uns
  • Der Vorstand
  • “Blätter”
  • Fotoalbum
  • Kategorien

  • Allgemein
  • Alltag
  • Bildung
  • Bürgerreportage
  • Freizeit
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Hansaplatz
  • Kultur
  • Lange Reihe
  • Politik
  • Schule
  • Senioren
  • Sport
  • Vereinsleben
  • Wirtschaft
  • Suchen

    Anmelden

    Vor-Ort-Büro Hansaplatz e.V.

    Der Verein Vor-Ort-Büro Hansaplatz e.V. entstand mit maßgeblicher Beteiligung des Bürgervereins.

    Bereits 2014 betrieb der Bürgerverein das ehemalige Stadtteilbüro als Förderprojekt mit Mitteln des Bezirksamtes, da die reguläre Finanzierung ausgelaufen war.

    Geschrieben am 06.05.2016 von Christoph Korndoerfer in Allgemein, Bildung, Gesellschaft, Hansaplatz, Kultur, Politik, Vereinsleben. Kommentare deaktiviert für Vor-Ort-Büro Hansaplatz e.V..

    Stadtteilschule Hamburg-Mitte

    Als Stadtteilschule Hamburg-Mitte sind wir die Alternative zum klassischen Gymnasium und bieten als Stadtteilschule alle Schulabschlüsse bis hin zum Abitur an.
    Die Schule hat zwei Standorte, ein Standort befindet sich in Hamm (Griesstr. 101, in der Nähe des Hasselbrooker Bahnhofes, 20535 Hamburg) und der andere in St. Georg (Rostocker Str. 41, am Lohmühlen-Park, 20099 Hamburg, ehemaliges Lohmühlen-Gymnasium).

    Geschrieben am 25.03.2016 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Bildung, Bürgerreportage, Gesellschaft, Kultur, Schule. Kommentare deaktiviert für Stadtteilschule Hamburg-Mitte.

    Nutztiere in St. Georg

    Neben den vielen Haustieren sind in St. Georg auch Nutztiere unterwegs. Und zwar die kleinsten Nutztiere überhaupt. Die Rede ist von Bienen.

    Geschrieben am 10.01.2016 von Christoph Korndoerfer in Alltag, Bildung, Freizeit, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert für Nutztiere in St. Georg.

    Grundsteinlegung IFZ

    Damit sind nun alle drei vom Stadtteilbeirat und dem Bürgerverein geforderten und von der Politik versprochenen Schlüsselprojekte für St. Georg auf gutem Weg. Der erste Abschnitt Lohmühlenparkfortsetzung wird schon heftig bespielt. Der zweite Abschnitt steht vor der Vollendung.

    Geschrieben am 14.12.2015 von Martin Streb in Allgemein, Bildung, Freizeit, Gesellschaft, Hansaplatz, Politik, Sport. Kommentare deaktiviert für Grundsteinlegung IFZ.

    Weiterbildung in St. Georg

    Nicht für die Schule sondern für das Leben lernen wir. Dieser Spruch hat Generationen von Schülerinnen und Schüler genervt.

    Learning by doing ist eine sehr alte Methode, aber ohne Hilfe von Erfahrenen nicht wirklich erfolgreich. Trial und error hat zu positiven Ergebnissen geführt, aber eben auch zu noch mehr bitteren Irrtümern und Fehlern.

    Geschrieben am 15.07.2015 von Martin Streb in Allgemein, Alltag, Bildung, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert für Weiterbildung in St. Georg.

    Toleranzprediger in St. Georg

    Der Künstler Ulrich Rölfing präsentierte auf einer Vernissage in der St. Georgskirche seine neuste Bilderserie, die diesmal den Religionsrepräsentanten des Stadtteils gewidmet ist.

    Geschrieben am 13.07.2015 von Helmut Voigtland in Allgemein, Bildung, Gesellschaft, Kultur. Kommentare deaktiviert für Toleranzprediger in St. Georg.

    Wohnen für Studenten

    Direkt am Campus Berliner Tor der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg wohnen 232 junge Menschen aus 40 Nationen unter einem Dach.

    Geschrieben am 20.07.2014 von Buerger von St. Georg in Bildung, Bürgerreportage, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert für Wohnen für Studenten.

    Schulranzen für alle!

    Zum ersten Schultag gehört auch eine Ausrüstung, und die sollte angemessen sein. Der erste Ranzen ist eines der wichtigsten Bestandteile. Und er muss schick und „in“ sein, ist er doch vor allem ein „Vorzeige- und Vergleichsobjekt“und wird mit viel Stolz gezeigt und getragen.

    Geschrieben am 03.07.2014 von H. J. Schirmer in Allgemein, Bildung, Gesellschaft, Schule. Kommentare deaktiviert für Schulranzen für alle!.

    Was wollen Jugendliche auf St. Georg?

    Die Frage ist doppeldeutig. Warum kommen sie zu uns und was wollen sie, wenn sie hier sind?

    „Fack ju göthe“ verstehen wir nicht. Wir sind ja nicht mehr „Jugend“. Aber uns sind die Jugendlichen sehr wichtig. Wir möchten sie verstehen und wir möchten, dass sie sich in unserem St. Georg angenommen fühlen und wir möchten, dass sie zu ihrem Recht kommen und wir möchten, dass sie finden was sie für ihr Leben brauchen.

    Geschrieben am 19.03.2014 von Martin Streb in Allgemein, Alltag, Bildung, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert für Was wollen Jugendliche auf St. Georg?.

    Der Schorsch-Club

    Das Schorsch kooperiert intensiv mit der Stadtteilschule Hamburg- Mitte, Standort Lohmühlenpark. Montag bis Donnerstag kommen während des Nachmittagsunterrichts jeweils ca. 70 SchülerInnen ins Schorsch. Am Mittwoch kommen noch einmal 25 SchülerInnen der Heinrich –Wolgast -Schule dazu.

    Geschrieben am 15.03.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Alltag, Bildung, Bürgerreportage, Freizeit, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert für Der Schorsch-Club.

    Die Kunst auf St. Georg

    Es lohnt sich zu suchen! Auf St. Georg gibt es phantastische Kunst und zwar reichlich und neben dem Alltagsgetriebe, neben Arbeit, neben Sorgen, neben Kommunalpolitik, neben Gastromeilen, Hotels und Bürotürmen. Es gibt viel  zu entdecken.

    Geschrieben am 01.10.2013 von Martin Streb in Allgemein, Alltag, Bildung, Geschichte, Gesellschaft, Kultur. Kommentare deaktiviert für Die Kunst auf St. Georg.

    Tita do Rêgo Silva

    Seit 1989 lebe ich in St. Georg. Der Stadtteil war damals ganz bunt, multikulti, und problematisch! „Ein „sozialer Brennpunkt“.  Damals gab es noch die schönen alten Backsteinspeicher in den Hinterhöfen. Sie waren voll mit Künstler-Ateliers. Für uns Künstler war  es entspannter, lustiger und billiger hier zu leben. Ein Idyll in Chaos!

    Geschrieben am 12.09.2013 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Alltag, Bildung, Bürgerreportage, Kultur. Kommentare deaktiviert für Tita do Rêgo Silva.

    St. Georg eine Symbiose aus Vergangenheit und Erneuerung

    Wir auf St. Georg haben bemerkenswert viele denkmalgeschützte Gebäude, wie der Karte zu entnehmen ist, die wir mit Genehmigung des Denkmalschutzamtes Hamburg in diesem Heft abdrucken durften. Es sind schätzungswiese 25%  aller Häuser und Ensemble. Darüber hinaus bestehen für weite Teile des Stadtteiles „Städtebauliche Erhaltungssatzungen“ und schließlich auch die „Soziale Erhaltungsverordnung“. Das ist eine Menge Schutz, dennoch beobachten wir ständige Veränderungen. Wir haben uns deshalb den Denkmalschutz zum Thema dieses Heftes genommen.

    Geschrieben am 11.08.2013 von Martin Streb in Allgemein, Alltag, Bildung, Geschichte, Kultur, Politik. Kommentare deaktiviert für St. Georg eine Symbiose aus Vergangenheit und Erneuerung.

    Denkmalschutz und Denkmalpflege in St. Georg Eine Dokumentation der Geschichte und der Vielfalt des kulturellen Erbes

    St. Georg: Gegründet um 1200 mit dem gleichnamigen St.-Georgs-Hospital, welches sich in dem Gebiet hinter der St. Georger Kirche befand, hat dieser heutige Stadtteil Hamburgs eine lange Geschichte zu erzählen. Es ist eine sehr abwechslungsreiche Geschichte, von Hospitälern und Stiften, von Landwirtschaft und notwendigen, aber teilweise unliebsamen Gewerben und von Nutz- und Lustgärten. Aber vor allem über Menschen, die in den Gebäuden von St. Georg gelebt und gearbeitet und diesen Stadtteil geprägt haben. Vieles davon kann man noch heute als gebaute Geschichte an Plätzen und Gebäuden erleben. Damit auch künftige Generationen diese Möglichkeit haben, gibt es den Denkmalschutz. Seit dem 1. Mai 2013 gilt dafür ein neues Gesetz, das hier kurz vorgestellt werden soll.

    Geschrieben am 09.08.2013 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Bildung, Bürgerreportage, Geschichte, Kultur. Kommentare deaktiviert für Denkmalschutz und Denkmalpflege in St. Georg Eine Dokumentation der Geschichte und der Vielfalt des kulturellen Erbes.

    Stellungnahme des Bürgervereins zur Klage gegen die Kita und Schule der Domgemeinde St. Marien

    Vielfalt ist toll. Es macht viel mehr Spaß, in einem bunten Umfeld zu leben, als in einer öden Monokultur. Dafür tritt der Bürgerverein ein. Schon lange.

    Wir wollen St. Georg als Ort  der sozialen Reichhaltigkeit erhalten und setzen uns dafür ein. Zuletzt hat das am Beispiel der Buchhaltung Wohlers gut funktioniert. Auch in unserem Verein gibt es eine große Vielfalt an Meinungen. Das ist manchmal anstrengend, trotzdem sind die Ziele klar.

    Geschrieben am 07.12.2012 von Martin Streb in Allgemein, Bildung, Schule, Vereinsleben. Kommentare deaktiviert für Stellungnahme des Bürgervereins zur Klage gegen die Kita und Schule der Domgemeinde St. Marien.
    « vorherige Seite  
    Impressum

    Dies ist die Website des Bürgervereins zu St. Georg von 1880 RV
    Betreiber dieser Site

    Bürgerverein zu St. Georg von 1880 RV
    c/o 1. Vorsitzender Martin Streb
    Tel. 040 - 24 85 86 12
    Schatzmeister Peter Ulbricht   Webmaster Christoph Korndörfer
    Tel. 040 - 46 31 52                  Tel. 040 - 28 03 475


    Copyright
    Sämtliche Inhalte der Website www.buergerverein-stgeorg.de, Texte und Fotos - außer es wurde ausdrücklich auf ein freies Kopieren hingewiesen - sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte ist nur mit schriftlicher Genehmigung zulässig.