Bürgerverein St. Georg

Logo vom Bürgerverein St. Georg
Bürgerverein zu St. Georg von 1880 e.V.

Seiten

  • Stadtteil
  • Über uns
  • Der Vorstand
  • “Blätter”
  • Fotoalbum
  • Kategorien

  • Allgemein
  • Alltag
  • Bildung
  • Bürgerreportage
  • Freizeit
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Hansaplatz
  • Kultur
  • Lange Reihe
  • Politik
  • Schule
  • Senioren
  • Vereinsleben
  • Wirtschaft
  • Suchen

    Anmelden

    WOHNEN AUF ST. GEORG

    Gentrification auf St. Georg ist in aller Munde. Das freut Makler und Wohlbetuchte, wissen sie doch dadurch, wo sie sich engagieren können. Sollten wir deshalb etwas weniger laut mit dieser Parole umgehen?

    Geschrieben am 30.07.2014 von Martin Streb in Gesellschaft, Politik, Vereinsleben. Kommentare deaktiviert.

    Wohnungsneubau im St. Georg – inklusive Sozialwohnungen

    Die Möglichkeiten für den Neubau von Wohnungen sind in hochverdichteten Stadtteilen sehr begrenzt. Dennoch finden sich in unserem Stadtteil aktuell zwei Projekte, in denen neue Wohnungen entwickelt werden -  ein nicht ganz kleiner Teil davon sogar für die ersten neuen Sozialwohnungen in St. Georg seit Jahren.

    Geschrieben am 29.07.2014 von Oliver Straeter in Allgemein, Gesellschaft, Politik. Kommentare deaktiviert.

    Keine Müllwerker nebenan

    St. Georg ist unser Wohnzimmer. Wir wohnen hier: zwei Erwachsene, zwei Kinder.

    Geschrieben am 28.07.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Bürgerreportage, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert.

    Selbstverwaltete Wohnprojekte in St. Georg

    Selbstorganisation gegen Spekulation und noch viel mehr

    Vier selbstverwaltete, genossenschaftliche Wohnprojekte – heute von der Stadt auch Baugemeinschaften genannt – gibt es in St. Georg.

    Geschrieben am 27.07.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Bürgerreportage, Geschichte, Gesellschaft, Politik. Kommentare deaktiviert.

    Wohnen für Studenten

    Direkt am Campus Berliner Tor der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg wohnen 232 junge Menschen aus 40 Nationen unter einem Dach.

    Geschrieben am 20.07.2014 von Buerger von St. Georg in Bildung, Bürgerreportage, Gesellschaft. Kommentare deaktiviert.

    Der Hansaplatz ein Modell für St. Georg

    Unsere gute Stube der Hansaplatz wurde auf Initiative des Bürgervereins  und mit einhelliger Unterstützung aller im Stadtteilbeirat vertretenen großzügig neu gestaltet.

    Geschrieben am 19.07.2014 von Martin Streb in Allgemein, Geschichte, Gesellschaft, Hansaplatz. Kommentare deaktiviert.

    Ferien auf St. Georg

    „Summer in the city“ das meinen wir nicht, aber ein bisschen doch. Wir denken an die Kinder und Jugendlichen, die in den Sommerferien nicht oder nur kurz verreisen. Wir fragen uns, wie sie und Ihre berufstätigen  Eltern, die Alleinerziehenden, die Omas und Opas die Ferien mit ihren Kindern ohne Schule, ohne Kita etc. meistern.

    Geschrieben am 17.07.2014 von Martin Streb in Allgemein, Alltag, Freizeit. Kommentare deaktiviert.

    Der Stadtteilbeirat muss auch nach 2014 weiterarbeiten!

    Der Bürgerverein kämpft mit den Bürgerinnen und Bürgern St. Georgs für den Erhalt seines  Stadtteilbeirates  ohne Bindung an Planungsprogramme.

    Geschrieben am 10.07.2014 von Martin Streb in Allgemein, Gesellschaft, Politik, Vereinsleben. Kommentare deaktiviert.

    Schulranzen für alle!

    Zum ersten Schultag gehört auch eine Ausrüstung, und die sollte angemessen sein. Der erste Ranzen ist eines der wichtigsten Bestandteile. Und er muss schick und „in“ sein, ist er doch vor allem ein „Vorzeige- und Vergleichsobjekt“und wird mit viel Stolz gezeigt und getragen.

    Geschrieben am 03.07.2014 von H. J. Schirmer in Allgemein, Bildung, Gesellschaft, Schule. Kommentare deaktiviert.

    Ungenehmigte Ferien

    Nun waren wir schon wieder ausgebombt und landeten bei Tante Mana am Holzdamm in ihrer Zweieinhalbzimmerwohnung. Mein Bruder, sechs Jahre älter und ich begannen sofort die Gegend zu erkunden.

    Geschrieben am 02.07.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Bürgerreportage, Freizeit, Geschichte. Kommentare deaktiviert.

    Handwerk auf St. Georg mit goldenem Boden?

    Charta von Athen
    Wohnungen die töten in dunklen, feuchten Hinterhöfen mit lautem, staubigem und stinkenden Gewerbe haben die Architekten und Stadtplaner veranlasst  in Athen 1933 die Charta von Athen zu deklarieren. Sie wurde 1943 von Le Corbusier veröffentlich, aber erst nach dem zweiten Weltkrieg intensiv umgesetzt. Schon vorher aber gab es Reformbewegungen für den Wohnungsbau und berühmte Beispiele (Gartenstadtbewegung, Bauhaus, De Stijl, Weißenhof).

    Geschrieben am 16.06.2014 von Martin Streb in Allgemein, Geschichte, Gesellschaft, Politik, Vereinsleben. Kommentare deaktiviert.

    Handwerk in St. Georg: Die Wirtschaftsmacht von nebenan

    Hamburg ist eine wachsende Stadt. Gefragt sind immer mehr Wohnungen. Vor allem in einem beliebten Stadtteil wie St. Georg. Doch mehr Raum fürs Wohnen geht schnell zulasten des – notwendigen – Raums für das Handwerk. Dabei gehören zu einem lebendigen Quartier Handwerksbetriebe! Die Bewohner brauchen den Fleischer, die Bäckerin und den Augenoptiker, die ihr Handwerk verstehen – und zwar direkt nebenan.

    Geschrieben am 12.06.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Bürgerreportage, Gesellschaft, Politik, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.

    Drei Jahre und ein Tag

    Handwerk hat goldenen Boden; eine Spurensuche auf der Langen Reihe
    Wenn ich mich morgens über die Lange Reihe wälze, um meinem Handwerk der Kochkunst im Laufe des Tages zu frönen, werde ich umgarnt von Künsten aller Art. Das Backhandwerk bietet mir verzierte Brötchen mit Körnern aller Art, Obstkuchen mit lackiertem Überzug, der Gemischtwarenladen hält Verpackungen bereit die mit der gesamten Farbpalette erfindungsreich zum Kauf verlocken sollen. Selbst das Gemüse wird aufgeschichtet wie im Garten Eden.

    Geschrieben am 10.06.2014 von Buerger von St. Georg in Allgemein, Alltag, Bürgerreportage, Gesellschaft, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.

    Kunsthandwerk in der Koppel 66

    Der wohl bekannteste Ort für Kunsthandwerk in St. Georg findet sich zwischen Koppel und Langer Reihe.
    In einer ehemaligen Maschinenfabrik von 1924 befinden sich dort seit über 30 Jahren auf drei Etagen Ateliers von Kunsthandwerkern und Künstlern.

    Geschrieben am 09.06.2014 von Christoph Korndoerfer in Allgemein, Geschichte, Kultur, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.

    Patrizia macht ernst?

    Wie man aus gut unterrichteter Quelle hört, will die Patrizia noch in diesem Jahr (2014!) mit dem Bau in ihrer Dauerbaugrube  Lindenplatz/Beim Strohhause/Böckmannstraße beginnen.  Es wäre ja sonst dort ein Biotop entstanden. Man kommt damit dem Verlust der Baugenehmigung zuvor. Es sollen Hotel und Wohnungen- auch öffentlich geförderte- entstehen. Eine Chance zum Erhalt der sozialen Vielfalt auf St. Georg  wäre das – wenn es denn diesmal stimmt.

    Geschrieben am 08.06.2014 von Martin Streb in Allgemein, Politik, Wirtschaft. Kommentare deaktiviert.
    « vorherige Seite  
    Impressum

    Dies ist die Website des Bürgervereins zu St. Georg von 1880 RV
    Betreiber dieser Site

    Bürgerverein zu St. Georg von 1880 RV
    c/o 1. Vorsitzender Martin Streb
    Tel. 040 - 24 85 86 12
    Schatzmeister Peter Ulbricht   Webmaster Christoph Korndörfer
    Tel. 040 - 46 31 52                  Tel. 040 - 28 03 475


    Copyright
    Sämtliche Inhalte der Website www.buergerverein-stgeorg.de, Texte und Fotos - außer es wurde ausdrücklich auf ein freies Kopieren hingewiesen - sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte ist nur mit schriftlicher Genehmigung zulässig.